Stop waiting for things to happen
go out and make them happen.

Follower

Powered by Blogger.

Follow by Email

Beliebte Posts

Blog durchsuchen

Donnerstag, 3. Juli 2014

Die ersten Wochen als Mutti

Ich bin vor ca. vier Wochen Mama von einer Tochter geworden. Sie heißt Wilhelmine.
Die Schwangerschaft war ganz ok. Ich hatte nur die üblichen Probleme. Allerdings hatte ich am Schluss keine Lust mehr, da ich mich kaum noch bewegen konnte. Ich hatte ganz schlimme Rückenschmerzen, eine Leistenzerrung und konnte mich ganz schlecht bewegen. Am Ende ist Wilhelmine dann fünf Tag nach dem errechnetet Geburtstermin gekommen.
Vorher konnte ich mir das nicht richtig vorstellen, wie das sein wir wenn sie endlich da ist. Es ist noch viel schöner gewesen als ich es gedacht habe. Das war der schönste Tag in meinem Leben.

Jetzt sind schon fast vier Wochen vergangen und der Alltag kehrt so langsam wieder ein.
Der erste Tag zu Hause war einfach nur schlimm. Im KH gab es überhaupt keine Probleme. Sie hat viel geschlafen und war an sich sehr ruhig. Zu Hause hat sie die ersten zwei Stunden auch super geschlafen bis sie Hunger hatte. Also habe ich ihr was zu essen gegeben, allerdings hat sie danach wieder angefangen zu weinen. Wilhelmine hat sich aber nicht beruhigen lassen. Das ging den ganzen Tag so. Dazu kam noch, dass ich sehr emotional unterwegs war. Jedes mal wenn das Kind anfing zu weinen musste ich auch weinen. Mittlerweile finde ich das lustig und kann darüber lachen, aber damals war ich einfach nur überfordert, da ich nicht wusste was sie hat. Meine Hebamme meinte, dass es auch eine Umstellung für das Kind war. Da kam einfach alles zusammen. Neue Umgebung, neue Gerüche, dann auch noch 36 Grad Außentemperatur und unsichere Eltern. Ich bin sehr froh das mein Freund so cool geblieben ist und mich an dem Tag so toll unterstützt hat.
Der nächste Tag sah aber schon ganz anders aus. Sie war gut gelaunt. So als wenn nie was gewesen wäre. Was Wilhelmine allerdings bekommen hat sind leichte Bachschmerzen und Verstopfungen. Heute haben wir das aber gut unter Kontrolle.
Die Entwicklung, die Wilhelmine bis jetzt schon gemacht hat ist der Wahnsinn. Sie hat schon über 700 Gramm zugenommen, ist mindestens drei cm gewachsen und fängt so langsam an ihre Umwelt wahrzunehmen. Sie lächelt immer mehr. Das entschädigt echt für alles, wenn man angelächelt wird. Ich bin mal gespannt was der Kinderarzt bei der nächsten Untersuchung sagt.

Mein Fazit nach den ersten Wochen als Mama

Mama sein ist toll und der schönste Job der Welt. Allerdings kann es auch ziemlich anstrengend sein. Doch man sollte die Zeit genießen, weil in kurzer Zeit wieder alles anders ist, durch die Entwicklung, die sie machen.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...